Keynote I Prof.in Martina Mara

TAG 2 • 30. März 2021 • 10:00 - 10:30 • Livestream

Prof.in Martina Mara ist Technikpsychologin und Professorin für Roboterpsychologie an der Johannes Kepler Universität Linz (Österreich). Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen psychologische Bedingungen einer menschzentrierten Technologieentwicklung und interdisziplinäre Forschungsstrategien.

In ihrer Keynote auf dem #dss2021 spricht Prof.in Martina Mara darüber, was Künstliche Intelligenz überhaupt ist, wie Menschen Roboter und Künstliche Intelligenz erleben und wie diese gestaltet werden müssen, damit wir sie akzeptieren:

Künstliche Intelligenz entmystifiziert: Warum eine positive Technikzukunft Aufklärung braucht

Algorithmen, Pflegeroboter, selbst fahrende Autos oder auch Sprachassistenten im Wohnzimmer: Künstliche Intelligenz, kurz KI, wird ein immer wichtigerer Bestandteil unseres Alltags. Smarte Roboter können uns Arbeit abnehmen und wir können Maschinen bewusst einsetzen, um beispielsweise das Klima zu schützen oder Energie- und Ressourceneffizienz zu erhöhen. Interessanterweise bietet KI vor allem dann einen Vorteil, wenn Menschen und Maschinen einander sinnvoll ergänzen, zum Beispiel in der Altenpflege oder Kinderbetreuung. Doch welche Tätigkeiten wollen wir künftig ausüben und welche sollen Maschinen übernehmen? Wie kann diese Synergie praktisch funktionieren?

Prof.in Martina Mara setzt sie sich ein für weniger Angst vor KI und eine intensivere gesellschaftliche Debatte. Sie zeigt auf, wie wir neue technologische Tools der Künstlichen Intelligenz für uns nutzen können Dabei geht es auch darum, soziale Aspekte, ethische Richtlinien und Werte zu beachten und menschliche Bedürfnisse in den Mittelpunkt zu stellen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist eine Entmystifizierung von KI und die Schaffung eines breiten KI-Grundverständnisses. Hier stehen alle gesellschaftlichen Akteure und Institutionen, nicht zuletzt die Technikbranche selbst, in der Pflicht, „AI Literacy“ (KI-Kompetenz) voranzutreiben und einen konstruktiven Zukunftsdiskurs zu fördern.

Keynote mit Prof.in Martina Mara, LIT Robopsychology Lab