#Instrumente

Missing Maps – linking digital volunteers

TAG 2 • 30. März 2021 • 13:30 - 14:15
Mensch und Digitalisierung

Den täglichen Weg zur Arbeit oder den Weg zur nächsten Verabredung finden wir in Deutschland relativ einfach durch die Nutzung von Apps auf unserem Handy. In den internationalen Projektregionen des Deutschen Roten Kreuzes ist dies häufig nicht so einfach möglich, was in Notsituationen dramatische Folgen haben kann. Um dem entgegenzuwirken nutzt das DRK das Missing Maps Projekt, durch das Freiwillige in Deutschland und in den Projektregionen gemeinsam die direkte Umsetzung internationaler Hilfsprojekte unterstützen. Das Ziel des Projektes ist es, nichtkartierte Gebiete in Entwicklungsländern und Krisengebieten zu erfassen.

In dieser Session soll diskutiert werden, wie das DRK digitale Freiwillige in seine internationale Arbeit einbindet, welche Erfahrungen es aus den Gliederungen gibt und wie weitere Potentiale aussehen könnten.

Gesprächsrunde mit Stefan Scholz, Deutsches Rotes Kreuz, Katharina Lorenz, Deutsches Rotes Kreuz, Felix Delattre, Humanitarian OpenStreetMap Team