#Strategie

Gute Algorithmen, böse Algorithmen?

WERKSTATT • 31. März 2021 • 14:00 - 16:00
Die gute Software

Algorithmen, die uns helfen, unseren Weg durch die Stadt schneller zu finden: her damit?
Algorithmen, die uns auf unserem Weg durch die Stadt an zahlenden Werbekunden vorbeilotsen: ein No-Go?
Wir alle begegnen täglich Algorithmen, von denen wir uns unterstützt und solche, von denen wir uns manipuliert fühlen, die uns sogar Angst machen. Wie können wir sie unterscheiden? Was macht einen Algorithmus oder Künstliche Intelligenz „gut“ oder „böse“? Können wir darauf Einfluss nehmen?

Dieser Workshop ist für alle, die das Zauberwort Algorithmen verstehen möchten. Und es ist für alle, die sich eine Meinung dazu bilden wollen, wie die Technologien, die unser aller Leben grundlegend verändern, möglichst „gut“ eingesetzt werden können.

Im Workshop geht es um:

  • ein Verständnis davon, was Algorithmen eigentlich sind – und, dass jeder und jede sie täglich nicht nur benutzt, sondern sogar entwickelt!
  • bewusste und unbewusste Verzerrungen, die in Algorithmen eingebaut sind – durch Datenauswahl oder durch Parameter – anhand von Beispielen aus der Presse
  • Transparenz, Datenhoheit und Verzerrungsfreiheit als Mittel, um „böse“ Algorithmen zu verhindern
  • ein konkretes Praxisbeispiel, wie „gute Algorithmen“ gelingen: Matchmaking von CHEMISTREE als Experimentierraum im vom Bundesministerium für Arbeit geförderten Forschungsprojekt KIDD (KI im Dienste der Diversität). Ein Beispiel, das zeigt, dass Transparenz, Datenhoheit und die Vermeidung von Verzerrungen nicht utopisch, sondern tatsächlich möglich sind und erfolgreich eingesetzt werden.
Niveau

Jedes Level willkommen, keine Vorkenntnisse erforderlich.

Praxis-Workshop mit Rosmarie Steininger, CHEMISTREE GmbH