#Instrumente

VR-Diversity- & Antirassismus-Training

WERKSTATT • 31. März 2021 • 14:00 - 16:00
Die gute Software

Die Virtual-Reality-App „AugenBLICK mal!“ macht eine Gruppe von 10 Teilnehmer:innen für 2 Stunden zu Beobachter:innen von Situationen, in denen Menschen diskriminiert oder benachteiligt werden. Dank 3D-360-Grad-Kameras und Virtual Reality-Brillen wird ein Perspektivwechsel ermöglicht. Das VR-Equipment wird den Teilnehmer:innen ausgeliehen und im Vorfeld verschickt.

Im Laufe des Workshops entsteht ein Dialog auf Augenhöhe mit dem Ziel, Empathie und Verständnis für die diskriminierten oder benachteiligten Personen zu entwickeln und zu reflektieren. Vorgestellt wird, wie VR-Anwendungen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen und zu einem inklusiven Miteinander beitragen können. Zusätzlich soll das Wissensspektrum erweitert und Vorurteile und subjektive Annahmen entkräftet werden.

Der Workshop bietet die Möglichkeit, das eigene Verhalten zu beobachten und Dynamiken von Rassismus und Diskriminierung besser zu verstehen. Die Protagonist:in-Rolle übernehmen Kulturmoderator:innen, die auch die virtuelle Workshopleitung übernehmen.

Niveau

Für Menschen auch ohne VR Erfahrung, jedes Level willkommen, keine Vorkenntnisse erforderlich.

Praxis-Workshop mit Julia Halm, BrückenBauen, Georgia Fragkogianni, BrückenBauen