Dr. Peter Kreutter

Session: Wirklicher Fortschritt oder nur modischer Schnick-Schnack – was kann Digitalisierung für meine Organisation bewirken?
Zeit: Donnerstag, 15.30 – 16.30 Uhr
Raum: Hof Lounge

Dr. Peter Kreutter gestaltet zusammen mit Dr. Holger Krimmer und Gästen im Track Unsere Organisation digitalsieren die Session:

Wirklicher Fortschritt oder nur modischer Schnick-Schnack – was kann Digitalisierung für meine Organisation bewirken? 

In einer Kombination aus Kurzimpulsen, Dialogen mit dem Publikum und live-polls soll in der Session ein erster Zugang zu der Frage entwickelt werden, was digitaler Wandel für einzelne Organisationen bedeutet. Dr. Andreas Stiehler (fibonacci & friends) gibt einen kurzen Überblick über die Herausforderungen und den Status quo der Digitalisierung  bei gemeinnützigen Organisationen. Judith Gehrke (Sarah Wiener Stiftung) und Claudia Striffler (Haus der kleinen Forscher) stellen anhand konkreter Beispiele vor, wie sie digitale Lösungen in der Förderarbeit nutzen. Ergänzend hierzu berichtet Tilman Höffken (salesforce.org), welche Unterstützung gemeinnützige Organisationen diesbezüglich von Seiten der Technologie- und Lösungsanbieter erhalten. Wie die Idee einer Innovationsschmiede für digitale Entrepreneurs für die Zivilgesellschaft erfolgreich umgesetzt wurde, skizziert Patrick Gilroy (Programm digital.engagiert).

Dr. Peter Kreutter ist Direktor der Stiftung Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar und geschäftsführender Direktor des Wipro Center for Business Resilience der WHU – Otto Beisheim School of Management in Düsseldorf. Zudem ist er ehrenamtliches Vorstands- bzw. Kuratoriumsmitglied in verschiedenen gemeinnützigen Stiftungen, u.a. der CIO Stiftung und der Stiftung Generationenübergreifendes Wirtschaften. Sein neuestes Buch „Zukunftsorientiertes Stiftungsmanagement“ (Mithrsg. Dr. Reinhard Berndt und Dr. Stefan Stolte) erschien im Herbst 2018.