Ralph Müller Eiselt

Session: Wir und die Macht der intelligenten Maschinen. Wie Algorithmen unser Leben bestimmen und wir sie für uns nutzen können.
Zeit: Freitag, 12.15 – 13.15
Raum: Hof Lounge

Ralph Müller Eiselt gestaltet im Track Debatte die Session:

Wir und die Macht der intelligenten Maschinen. Wie Algorithmen unser Leben bestimmen und wir sie für uns nutzen können.

Sie helfen Ärzt*innen bei der Diagnose und der Erstellung von Behandlungsplänen. Sie beeinflussen, wo Polizist*innen Streife fahren. Sie bestimmen, wer zum Bewerbungsgespräch eingeladen wird. Algorithmische Systeme entscheiden in immer mehr teilhaberelevanten Bereichen für und über uns Menschen. Ob sie dabei mehr Chancengerechtigkeit schaffen oder soziale Ungleichheit verstärken, liegt in unserer Hand.

In der Session werden die Chancen und Risiken der Technologie anhand von Fallbeispielen aus unterschiedlichsten Sektoren diskutiert und Lösungen aufgezeigt, wie wir Algorithmen in den Dienst der Gesellschaft stellen können.

Ralph Müller-Eiselt ist Direktor des Programms Megatrend bei der Bertelsmann Stiftung. Er verantwortet dort die Projekte „Teilhabe in eine digitalisierten Welt“ und „Ethik der Algorithmen“. Zuletzt veröffentlichte er zusammen mit Leonie Beining und Anna Wohlfahrt das Plädoyer: Digitalisierung braucht Engagement!