Home

Digital Social Summit

Nachdem wir uns im Laufe des Jahres 2020 zwangsläufig mit einer Turbodigitalisierung beschäftigen mussten, wollen wir beim Digital Social Summit 2021 am 29. und 30.03.2021 wieder mehr ins Gestalten kommen und die Frage stellen: Welche Digitalisierung wollen wir leben? Wie gelingt eine „gute“ Digitalisierung – wo kann und muss die Zivilgesellschaft sich einmischen in die Debatte um eine werte- und teilhabeorientierte Digitalisierung? Was haben wir besonders in den vergangenen Monaten gelernt, was ist uns gut gelungen? Wo müssen wir dranbleiben, wenn es um die Entscheidung für gute Software, unsere Daten, das Aufsetzen einer Digitalstrategie oder die Kollaboration mit anderen geht.  

Seid dabei und reicht hier eine Session ein – wir suchen Eure Themen!

Wir sind davon überzeugt, dass alle Teilnehmenden des Digital Social Summits davon profitieren, wenn Wissen und Erfahrungen geteilt werden. Egal, ob Ihr digitale Anfängerinnen und Anfänger oder digitale Profis seid – Eure Ideen, Erfahrungen und Fragestellungen sind gefragt.

Die Mischung aus inspirierenden Keynotes, Panels, Best-Practice-Präsentationen, Expert:innen-Interviews ermöglicht eine besondere Lernerfahrung und ein intensives Networking, das über die Konferenzen hinaus reicht.

#DSS2021

Jetzt bis 30. November eine Session für den #DSS2021 einreichen. Am 29. und 30. März erwartet euch in Hamburg und online eine hybride Konferenz.

Auf dem Digital Social Summit trifft sich die Zivilgesellschaft, um gemeinsam über digitale Instrumente, Debatten und Strategien zu sprechen. An der Schnittstelle von sozial und digital setzen wir uns damit auseinander, was Digitalisierung strategisch und ganz konkret für die gemeinnützige Arbeit bedeutet.

Newsletter

Aufzeichungen

Session verpasst? Kein Problem! Die Mitschnitte aller Beiträge zum Digital Social Summit 2020 und spannende Kurzinterviews könnt ihr euch auch jetzt noch in unserem YouTube-Kanal ansehen:

Alle Aufzeichnungen

Veranstalter:innen

„Die Digitalisierung unserer Gesellschaft lässt sich nur gemeinsam gut gestalten. Hierfür leisten zivilgesellschaftliche Organisationen einen wichtigen Beitrag, den das BMI gerne unterstützt.“

Pia Karger

„Unser Ziel ist eine Zivilgesellschaft, die durch den digitalen Wandel stärker wird und ihn positiv mitgestaltet. Dafür braucht es Räume, in denen Erfahrungen und Inspirationen geteilt werden.“

Anja Natalia Wolff

„Stiftungen sind aktive Macher der Digitalisierung, indem sie Innovationen fördern und wichtige Programme an den Start bringen. Wir beteiligen uns, um die Debatte mitzugestalten und zu lernen!“

Jan Philipp Schewe

„Der digitale Wandel birgt Chancen für die ganze Gesellschaft, wenn wir ihn alle mitgestalten. Deshalb unterstützt das BMFSFJ zivilgesellschaftliche Organisationen, neue digitale Angebote zu entwickeln.“

Michael Tetzlaff

„ZiviZ begleitet Zivilgesellschaft im digitalen Wandel durch Diskurs, Initiativen und Vernetzung. Mit dem Digital Social Summit verbinden wir mit starken Partnern diese drei Ansätze in einem Format.“

Holger Krimmer

„Digitalisierung ist ein wichtiges Thema für uns. Ganz entscheidend ist, voneinander zu lernen. Und zu verstehen, dass wir uns alle auf einer gemeinsamen Reise befinden, die es mitzugestalten gilt.“

Christina Wegener

„Zivilgesellschaft steht vor vielfältigen Herausforderungen, für die es Austauschformate und Raum für Diskurs braucht. Gerne möchten wir an diesem wichtigen Vorhaben mitwirken.“

Katarina Peranić

„Organisationen und Engagierten in Digitalisierungsfragen einen Raum zu öffnen zum Lernen, Vernetzen und Austausch, ist uns ein besonderes Anliegen. Gute Ansätze verbreiten sich durch Weitersagen.“

Cathrin Heinrich

„Wir machen beim DSS mit, weil Digitalisierung uns gemeinnützigen Organisationen die Chance gibt, gutes Tun noch besser zu machen. Seit der COVID-19 Pandemie mit noch höherer Bedeutung.“

Peter Kreutter

„Die Zivilgesellschaft braucht eine noch stärkere Stimme im Digitalisierungsdiskurs. Dafür bietet der DSS ein ideales Forum. Wir freuen uns, Gastgeber des Summits 2021 in Hamburg zu sein.“

Daniel Opper

 

Medienpartnerschaften

ALEX TV
Logo für die Plattform D3 so geht digital
 

Unterstützer:innen

Logo randstand stiftung