Dagmar Hirche

Session: Teilhabe an der digitalen Welt auch mit 70+ 
Zeit: Donnerstag, 15.30 – 16.30
Raum: 1

Dagmar Hirche gestaltet im Track Die öffentliche Debatte mitgestalten die Session:

Teilhabe an der digitalen Welt auch mit 70+ 

Wie können wir Menschen 70+ ermutigen, mit Unterstützung erste Schritte in die für sie unbekannte Welt zu wagen und sie zu verstehen? Die Session beginnt mit einer kurzen Einführung in das Thema mit Zahlen, Herausforderungen, Notwendigkeiten, Chancen, Risiken. Die Referentin zeigt an konkreten Beispielen, welche positiven Ansätze es bereits gibt und berichtet von den Erfahrungen des WADE e.V.

Die folgende Diskussion soll Ansätze liefern, wie es gelingen kann, sowohl im ländlichen Raum als auch in den Städten kostenfreie Schulungsangebote für Senior*innen anzubieten. Wie können gute digitale Produkte so erklärt werden, dass auch Menschen 70+ den Sinn erkennen und Angebote aus dem Bereich Smart Home oder EHealth nutzen. Nicht zuletzt: Wie bekommen wir WLAN in Seniorenwohnanlagen und Altenheime?

Dagmar Hirche, verheiratet, Jahrgang 1957, arbeitet als Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung. Der Demografische Wandel war der Auslöser 2007 den Verein Wege aus der Einsamkeit e.V. zu gegründet, seitdem ist sie die Vorstandsvorsitzende. Das wichtigste Projekt ist seit 2014 mehr Menschen 65+ mit in die digitale Welt zu nehmen. Sie hat mit ca. 4.200 Menschen 65+ erste Schritte in die digitale Welt gewagt und fordert digitale Bildung darf nicht beim Alter enden.